fuechse.info News-Feed
Aktuelles über Füchse

Einträge 295 bis 304 von 491
PETA: "Massenttung von Fchsen muss Konsequenzen haben!"
Info von Admin am 04.03.2014, 19:30 Uhr

"Illegale Massenttung von Fchsen darf nicht ohne rechtliche Konsequenzen bleiben: Im vergangenen Jahr fand in Hessen eine revierbergreifende Jagd statt, bei der 71 Fchse erschossen wurden. Hierfr wurden 59 Jagdreviere mit circa 29.000 Hektar Land zusammengelegt, um die Jagd in groem Stil abzuhalten. Eine solche Handhabe ist in Hessen nicht vom Bundesjagdgesetz gedeckt und somit rechtswidrig, da das Bundesland ausdrcklich keine Sonderregelungen erlassen hat. Vor diesem Hintergrund hat PETA Deutschland e.V. zusammen mit anderen Tierschutzorganisationen im Februar 2013 Strafanzeige gegen die Jger gestellt. Nun stellte die Staatsanwaltschaft Kassel das Ermittlungsverfahren ein, da angeblich kein strafbares Verhalten der Jger nachgewiesen werden konnte. PETA Deutschland e.V. reichte gegen die Einstellung des Ermittlungsverfahrens eine umfassende Beschwerde ein, da diese Jagd unverkennbar gegen geltendes Recht verstt. Die Tierrechtsorganisation fordert die Staatsanwaltschaft Kassel zudem auf, die Ermittlungen wieder aufzunehmen."
Afrikanische Schweinepest: Backhaus fordert Jagd in Schutzgebieten
Info von Admin am 03.03.2014, 20:29 Uhr

Der Mecklenburg-Vorpommersche Landwirtschaftsminister Backhaus (SPD) nimmt die Afrikanische Schweinepest zum Anlass, die Bejagung von Aasfressern und Beutegreifern selbst in Schutzgebieten zu fordern. Der in der Vergangenheit wiederholt durch seine tier- und naturschutzfeindliche Positionierung aufgefallene Backhaus ignoriert dabei konsequent biologische Fakten, die eher eine Verschlimmerung der Seuchenausbreitung durch die Bejagung von Fuchs, Dachs, Waschbr und Rabenkrhe erwarten lassen.
AT: Erschossene Katzen als Kder fr Fchse
Info von Admin am 02.03.2014, 14:35 Uhr

Auch wenn so manches Jagdbuch empfiehlt, gettete Katzen als Lockmittel fr andere Beutegreifer einzusetzen, drften derartige Kder meist gut im Wald versteckt werden. Bei Salzburg haben nun ausgerechnet spielende Kinder einen sogenannten Luderplatz entdeckt, auf dem sich zahlreiche zum Teil skelettierte Tierkadaver befanden, darunter eine offensichtlich aus nchster Nhe erschossene Katze.
CH: Baugenehmigung fr Schliefanlage verweigert
Info von Admin am 24.02.2014, 19:56 Uhr

In Wettingen planten Jger die erste Schliefanlage der Schweiz; die zustndigen Behrden haben das Gesuch nun jedoch abgelehnt. In Schliefanlagen werden Jagdhunde an gefangenen Fchsen zur Baujagd ausgebildet und auf "Raubwildschrfe" abgerichtet. Gutachten kommen zu dem Ergebnis, dass diese Form der Hundeausbildung als tierqulerisch zu bewerten ist.
"Objektiv"-Beitrag ber Fuchsschonzeit jetzt online
Info von Admin am 16.02.2014, 15:30 Uhr

Bereits 2012 interviewte das SWR-TV-Magazin "Objektiv" den Vorsitzenden der Organisation Wildtierschutz Deutschland e.V., Lovis Kauertz, zur Forderung nach einer umfassenden Schonzeit fr Fchse. Inzwischen ist der Beitrag online verfgbar.
Lille/F: ber 1000 Menschen demonstrieren gegen Fuchsjagd
Info von Admin am 16.02.2014, 15:17 Uhr

In Lille/Frankreich haben mehr als 1.000 Menschen gegen die Jagd auf Fchse demonstriert. Ziel der Proteste war es, auf die Grausamkeiten aufmerksam zu machen, die Fchsen im Rahmen ganz legaler Jagdausbung angetan werden.
Bezaubernde Freundschaft zwischen Fuchs und Hund
Info von Admin am 19.01.2014, 12:24 Uhr

Der norwegische Fotograf Torgeir Berge lebt mit seinem Hund mitten in der Natur, umgeben von Wldern. Er staunte nicht schlecht, als sein vierbeiniger Hausgenosse sich eines Tages mit einem wildlebenden Fuchs anfreundete. Im Laufe der Zeit entstanden so einzigartige Bilddokumente einer ungewhnlichen Freundschaft zwischen Hund und Fuchs, die Berge im Laufe des Jahres 2014 als Buch herausbringen mchte. Der Artikel in der "Daily Mail" zeigt bereits einige dieser Fotos.
Fuchsjagd: PR-Desaster beim NABU Baden-Wrttemberg
Info von Admin am 19.01.2014, 12:09 Uhr

In Tageszeitungen und verschiedenen Online-Medien wurde in den letzten Tagen berichtet, der Naturschutzbund Deutschland (NABU) spreche sich fr die Fuchsjagd und die Nutzung von Pelzen aus. Die Jgerschaft nutzte diese Steilvorlage sofort, um den NABU fr den vermeintlichen Sinneswandel zu loben; gleichzeitig brach ein Proteststurm wtender Tier- und Naturschtzer ber den Baden-Wrttembergischen NABU-Vorsitzenden Andre Baumann herein.
Der NABU ruderte rasch zurck und gab auf seiner Website sowie auf Facebook an, dass die Medien die Verbandsposition stark verzerrt und unvollstndig wiedergegeben htten. Es sei vielmehr nur in Ausnahmefllen einmal sinnvoll, einen Fuchs zu schieen, whrend 99 Prozent der Fchse, die geschossen werden, vllig sinnlos zu Tode kmen. Leider wurde diese Information eher halbherzig weitergegeben - von der Richtigstellung des NABU ist in den Medien bislang nichts zu finden.
Israel: Jagd soll verboten werden
Info von Admin am 11.01.2014, 12:19 Uhr

Fchse und andere Beutegreifer sind in Israel schon lange vor den Flinten und Fallen der Jger sicher. In der Knesset wird nun darber abgestimmt, ob die Hobbyjagd generell verboten werden soll. Umfragen zeigen, dass sich 72 Prozent der israelischen Bevlkerung gegen die Jagd aussprechen.
Neuer Kalender: "Der Fuchs - mitten unter uns"
Info von Admin am 08.01.2014, 20:33 Uhr

Die Naturfotografin Katrin Sdun hat auf Ihren Streifzgen in und um Stuttgart viele eindrucksvolle Fotografien wild lebender Fchse gemacht. Nun hat sie diese zu zwei hochwertig gedruckten Kalendern in den Formaten A3 und A2 zusammengefasst, die sie ber ihre Homepage (siehe Quelle) vertreibt.
Unter dem Motto "Der Fuchs - mitten unter uns" sind damit wunderschne Dokumente fchsischen Lebens entstanden, die kein Fuchsfreund verpassen sollte.