fuechse.info News-Feed
Aktuelles über Füchse

Einträge 250 bis 259 von 484
BUND fordert jagdfreie Gebiete fr den Naturschutz
Info von Admin am 23.02.2013, 12:50 Uhr

Der Bund fr Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND) fordert im Hinblick auf die bevorstehende nderung des Jagdrechts, dass auch Naturschutzverbnde in der Lage sein mssen, ihren Grundbesitz von der Zwangsmitgliedschaft in Jagdgenossenschaften auszunehmen und dadurch die Jagd auf ihrem Eigentum zu unterbinden.
"Fuchswoche": Strafanzeige gegen Massenttung von Fchsen
Info von Admin am 18.02.2013, 21:37 Uhr

Im Auftrag mehrerer Organisationen, darunter PETA Deutschland e.V., Wildtierschutz Deutschland e.V. und die Initiative zur Abschaffung der Jagd, hat Rechtsanwalt Dominik Storr Strafanzeige wegen einer Massenttung von Fchsen bei einer "Fuchswoche" im Spessart gestellt. Fuchswochen, bei denen es revierbergreifend darum geht, so viele Fchse wie mglich zu tten, finden derzeit berall im Bundesgebiet statt.
Saarland: Jger streiten um Fuchsschonzeit
Info von Admin am 16.02.2013, 19:41 Uhr

"Um die heute beginnende Fuchsschonzeit droht jetzt unter Jgern ein heftiger Streit zu entbrennen. Die damalige Jamaika-Regierung strebte im Mrz 2010 mit einer neuen Verordnung an, aus Tierschutzgrnden erwachsenen Fchsen, die ungestrte Aufzucht ihrer Jungtiere zu ermglichen. Jedes Jahr ist es demnach bis 16. August verboten, Fchse zu jagen. Ginge es allerdings nach der Vereinigung der Jger des Saarlandes (VJS), soll nun die bestehende Fuchsschonzeit erheblich verkrzt werden."
New Scientist: Tten von Stadtfchsen lst keine Probleme
Info von Admin am 16.02.2013, 19:25 Uhr

In einem hervorragenden Artikel im "New Scientist" erklrt der britische Biologe Stephen Harris, warum das Tten von Stadtfchsen keine Lsung fr die seltenen ernsthaften Konflikte zwischen Mensch und Fuchs im Siedlungsraum ist. Stephen Harris gilt als einer der weltweit fhrenden Experten zum Thema Fuchsbiologie und hat mehrere Bcher ber Fchse verfasst.
Berner Pelzmarkt: Mehr Fuchsfelle verkauft
Info von Admin am 16.02.2013, 19:16 Uhr

Auf dem Pelz- und Fellmarkt des Berner Oberlands wurden dieses Jahr 1.300 Fuchsfelle verkauft - doppelt so viele wie im Vorjahr. 80 Prozent der Pelze gehen in den Export, vornehmlich nach China, Russland oder Korea.
Bayern: Jger bei Fuchsjagd von Kugeln getroffen
Info von Admin am 16.02.2013, 19:06 Uhr

"Das Unglck ereignete sich gegen 14 Uhr. Drei Jger waren zu einer sogenannten Baujagd unterwegs - dabei werden Fchse aus ihrem Bau getrieben und erlegt. Whrend ein 50-Jhriger seinen Jagdhund in einen Fuchsbau trieb, nahm ein 54-jhriger Jger eine geeignete Position ein, um zu schieen. Der dritte Jger - er stammt aus dem Bereich Nabburg - positionierte sich auerhalb des unmittelbaren Zielbereichs und wartete ab. Als pltzlich ein Fuchs aus seinem Bau kam, gab der 54-Jhrige zwei Schsse aus seiner Schrotflinte ab. Er traf den Fuchs und streckte ihn nieder. Doch offenbar kam es dabei zu Abprallern, die den Mann aus dem Raum Nabburg an der rechten Krperseite, insbesondere am Bein, trafen."
TVG Saar: "Jger schren Panik vor Fchsen"
Info von Admin am 16.02.2013, 18:48 Uhr

"Obwohl deutschlandweit ber eine halbe Million Fchse durch Hobbyjger gettet werden, hat dieser Sachverhalt nicht dazu gefhrt, gebietsweise aufflackernde Wildtierkrankheiten zu eliminieren oder an einer Ausbreitung zu hindern. Trotzdem wollen Saarjger aufgrund von immer wieder mal auftretenden vernachlssigbaren Fllen von Fuchsrude einen weiteren Vernichtungsfeldzug gegen Fchse fhren. Mit dem Einsatz verstrkter Waffengewalt sollen gesunde Fchse und Fuchswelpen eliminiert werden, um sie vor weiterem Leiden zu bewahren.
Jger wollen keine Fchs schtzen, Jger wollen Fchse jagen. Vernunft und Verstand bleiben auf der Strecke wenn mit einseitigen Argumentationen der Wille zum uneingeschrnkten Tten fundamentiert werden soll."
Naturschtzer fordern: Keine Fuchsjagd in Auerwildrevieren
Info von Admin am 08.02.2013, 10:08 Uhr

"Im Thringer Schiefergebirge wird seit geraumer Zeit ein Projekt zur Schaffung und Erhaltung eines Lebensraumes fr Auerhhner betrieben. Wildtierschutz Deutschland ist darauf aufmerksam geworden und fordert die Verantwortlichen auf, insbesondere das damit einhergehendes Bejagungskonzept, welches eine intensivere Bejagung von Fuchs, Marder und anderen Beutegreifern vorsieht, zu hinterfragen."
Bayern: Erfolg gegen Zwangsbejagung von Grundbesitz
Info von Admin am 05.02.2013, 21:22 Uhr

"Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) hat mit Beschluss vom 30.01.2013, der unanfechtbar ist, in einem Eilverfahren entschieden, dass auf dem Grundstck eines ethischen Jagdgegners ab dem 1. April 2013 vorlufig nicht mehr gejagt werden darf. Mit diesem Beschluss, den der Bayerische Verwaltungsgerichtshof ausfhrlich begrndete, hat der erkennende Senat Rechtsgeschichte geschrieben. Zum ersten Mal seit Bestehen des Bundesjagdgesetzes gelingt es einem ethischen Jagdgegner, sein der generellen Jagdpflicht unterliegendes Grundstck gegen den Willen der Behrden jagdfrei zu stellen."
GDT rgt "Bild des Monats" in Jagdzeitschrift
Info von Admin am 05.02.2013, 20:54 Uhr

In der Februar-Ausgabe der Jagdzeitschrift "Jger" wurde ein Foto zum "Bild des Monats" gekrt, auf dem ein Fuchs von einem Jger durch die Luft geschleudert wird - geradewegs vor die Flinte eines zweiten Jgers. Die "Gesellschaft Deutscher Tierfotografen", in der auch der Urheber besagten Bildes Mitglied ist, rgte die Verffentlichung des Bildes nun mit deutlichen Worten:
"Der Vorstand der GDT missbilligt die Verffentlichung dieses Bildes ganz entschieden und distanziert sich von dem Verhalten seines Mitgliedes, insbesondere deshalb, weil sie ohne kritisch-problematisierenden Begleittext in vorwiegend reierischer Art gestaltet wurde. Diese Art der Jagdausbung ist aus unserer Sicht weder tierschutzrechtlich noch ethisch zu vertreten und widerspricht den in der Satzung der GDT festgeschriebenen Werten."